Wandern in Hillentrup

 A1   Rund um Hillentrup

Länge: ca. 4,2 km

Startpunkt: Kirche Hillentrup, Homeiener Straße 1

Beschreibung:
Der abwechslungsreiche Weg kombiniert eine ruhige Waldwanderung durch schöne Buchenhochwälder mit einer „Dorftour“ durch das historische Hillentrup. Interessant ist die Querung einer kleinen Schlucht über die „Martin-Frevert-Brücke“, die dem Gründer des Heimatvereins „Nachbarschaft Hillentrup“ gewidmet ist. Der Weg entlang des Dorfrandes oberhalb des Hillbachs gewährt viele schöne Aus- und Einblicke in den lang gezogenen Talort. Historisch Interessierte finden viele interessante Objekte im alten Dorfkern, wie die alte Mühle Frevert oder die liebevoll restaurierten Fachwerkhäuser rund um die Kirche. Die ältesten Siedlungsspuren finden sich auf der Amelungsburg, an der der Weg vorbeiführt, und auf der frühgeschichtlichen Befestigungsanlage auf dem Piepenkopf.
 

Den Routenverlauf finden Sie hier

Den GPS-Track zum Download finden Sie hier.

 

 

Rund um Hillentrup

A2   Kleeberg und Krubberg

Länge: ca. 8,5 km

Startpunkt: Kirche Hillentrup, Homeiener Straße 1

Beschreibung:
Über den Kleeberg und den Krubberg bietet dieser Weg wunderbare Blicke auf Hillentrup. Der Weg steigt zunächst einen längeren Teil über Homeien bis hinauf auf den Kleeberg und die dortigen Windkraftanlagen an. Die Aussicht ins Tal entschädigt immer wieder für den Aufstieg. Im weiteren Verlauf wird der Weg flacher und geht meist wieder bergab. Schön ist gerade bei Sonnenschein die Wanderung durch einen alten Hohlweg am Krubberg. Anschließend verläuft der Weg durch Wald und Flur und bietet weite Blicke in die Landschaft.
Durch die Anstiege wird den Wanderern einige Kondition abverlangt. Da die Wege teilweise auch sehr schmal sind, ist der Weg für Kinderwagen nicht geeignet.
 

Den Routenverlauf finden Sie hier

Den GPS-Track zum Download finden Sie hier.

 

Kleeberg und Krubberg